16. September 2019: DevOps aus Sicht Betreiber/ISP

OpenShift, Kubernetes, Docker, Jenkins, Bamboo, Rancher – haben Sie den Überblick noch?

Wie können Sie die geeignetsten Tools und Hilfsmittel für ihre DevOps-Vorhaben auswählen und diese so einzusetzen, dass auch ein sicherer und zuverlässiger Betrieb möglich ist?

Durch die Entwicklung von Web-Applikationen und den Betrieb im eigenen Rechenzentrum kennen wir sowohl die Herausforderungen von Dev (Development) als auch von Ops (Operations) bestens, und die damit verbundenen vielschichtigen Bedürfnisse und Anforderungen der verschiedenen Softwarehersteller – all diese Gegebenheiten sollen im Detail beleuchtet werden.

Auch in der DevOps-Welt existieren weiterhin klassische Betriebsherausforderungen wie verschiedene Betriebsumgebungen (Test, Integration, Produktion), Sicherheit, Zuständigkeiten von SW-Partnern, Betreibern und Kunden, Backup, Überwachung, 7×24h-Support, etc., für welche Lösungen gefunden werden müssen.
Wir zeigen Ihnen, worauf insbesondere auch aus Sicht SW-Entwickler zu achten ist.

Kubernetes vs. OpenShift – wo liegen die Vor- und Nachteile? Welche anderen DevOps-Tools haben sich bewährt und wo sind deren Grenzen? – ein Versuch diese Frage zu klären.

Wir zeigen anhand einer Demo eine bewährte Build-Pipeline, wie Sie bei BEGASOFT zum Einsatz kommt, welches Do’s und Dont’s sind und welche Learnings daraus gezogen wurden.

Der Referent

Marc Herren, Senior System Engineer und Stv. Leitung Bereich Cloud und Datacenter bei Begasoft AG in Bern.

Organisatorisches

Der Anlass findet am Montag, 16. September 2019 im Saal des Restaurants Schmiedstube in Bern statt.
Start ist um 18.00h, Apéro ab ca. 19.00h.

Der Vortrag und das Apéro sind dank unseren Referenten, Sponsoren und Gönnern kostenlos!
 
Anmelden