Schlagwörter: html5

Responsive Web Design

Die mobile Revolution verändert (nicht nur) die IT-Welt. Unternehmen stehen heute vor der Herausforderung, ihre Kunden und Mitarbeiter auf einer Vielzahl verschiedener Geräte bedienen zu können. So entsteht für manches Unternehmen der Druck, bestehende Assets zu transformieren und für die erweiterte Gerätepalette verfübar zu machen.
Der Talk unter den Schlagwort ‚Responsive Design‘ gibt einen Überblick über die veränderte Situation und mit welchen technischen Mitteln die Webtechnologie der sich wandelnden Umwelt entgegentritt. Dabei wird am Fallbeispiel der ‚Mobilisierung‘ des Swisscom Kundencenters aufgezeigt, wie Swisscom dieses Unterfangen für eine grosse, geschäftskritische Webapplikation angegangen ist.
Es wird Einblick gegeben über die technischen Ansätze, die organisatorische Methodik und die Migrationsstrategie des Projekts ‚KuCe goes responsive‘:

  • Was sind und waren die grossen Herausforderungen und technischen Fallstricke?
  • Was bedeutet die Erweiterung für die Realisierung künftiger Anwendungsfälle?

Der Referent

Marc Bächinger ist Lead Software Architekt und Web Evangelist bei der Zühlke Engineering in Schlieren. Er war ab der Feasibility-Phase und dem Prototyping massgeblich am Projekt ‚KuCe goes responsive‘ von Swisscom beteiligt. Seit dem Erscheinen des Webs beschäftigt er sich mit der Realisierung von Webprojekten, insbesondere im Java Enterprise Umfeld. Neben der Entwicklung von Webapplikationen hält er Kurse und Workshops zu Enterprise JavaScript an der Zühlke Academy und coacht Entwicklungsteams bezüglich Webtechnologie und -entwicklung.

Organisatorisches

Der Anlass findet am Montag, 10. Februar 2014 im Saal des Restaurants Schmiedstube in Bern statt. Start ist um 18.00h, Apéro ab ca. 19.00h.

Der Vortrag und das Apéro sind dank unseren Referenten, Sponsoren und Gönnern kostenlos!

Anmeldung (Der Anlass ist ausgebucht).

 

HTML5

Das Buzzword „HTML5“ bezeichnet diverse neue Web-Technologien, welche Konzepte wie AJAX erweitern und als Flash-Killer gehandelt werden.

Es enthält interessante Features wie Canvas-Elemente für Bilder und Animations-Zeichnungen, Video- und Audio-Unterstützung, Geolocation oder Support von Offline-Web-Anwendungen, und das alles ohne ein Plugin zu installieren.
Obschon gewisse Browser noch einiges aufzuholen haben, unterstützen aktuelle Browser wie Firefox 4, Chrome 10 und Safari 5 bereits einen grossen Teil der HTML5-Features und sind auch auf mobilen Geräten vorhanden.

Klingt ziemlich cool, aber ist HTML5 wirklich bereits eine echte Alternative für native Apps? Der Event zeigt die schöne neue Welt von HTML5 und was davon bereits heute sinnvoll einsatzfähig ist. Im ersten Teil der Präsentation gibt es einen Überblick über Geschichte und Stand von HTML5.
Anschliessend folgt eine hands-on Demonstration und Abgeschlossen wird mit der Präsentation einer produktiven HTML5 Web-Applikation.

Zielpublikum: Personen welche HTML5 prüfen und erste Erfahrungen damit sammeln möchten.

Der Referent

Netcetera zählt zur technologischen Spitzengruppe der Informatik-Dienstleister in der Schweiz. Dank langjähriger Projekterfahrung und ihrer ausgewiesenen Kompetenz geniesst Netcetera das Vertrauen schweizerischer und internationaler Organisationen bei sicherheits- und geschäfts­kritischen IT-Grossprojekten.

Organisatorisches

Der Anlass findet am Montag, 14. November 2011 im Saal des Restaurants Schmiedstube in Bern statt. Start ist um 18.00h, Apéro ab ca. 19.30h.

Der Vortrag und das Apéro sind dank unseren Referenten, Sponsoren und Gönnern kostenlos.

Download

HTML5 Präsentation von Netcetera